Hautsinne Einführung - Experimente Biologie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hautsinne Einführung

SEKUNDARSTUFE > S MENSCH > Sinne > Hautsinne
Einführung   Hautsinne                                             zurück

Sachliche Grundlagen: Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Sie muss über die Außenwelt informieren: Temperatur, Druck, Verwundungen,  Chemische Substanzen abwehren, UV Strahlung zurückhalten. Sie muss Wärmeabgabe hindern, aber auch Wärmeenergie abführen. Sie muss Wunden verschließen, sie muss Krankheitskeime abwehren. Die Abbildung gibt einen sehr vereinfachten Überblick. Hier sind die in die Haut eingefügten Sinnesleistungen hervorgehoben.

Abb: Haut (Querschnitt, vereinfacht)
 
Sinne: freie Nervenendigungen: Säuren, Chem. Substanzen //  Nerven um Haarbalg: Bewegungsänderungen des Haares: Tasten // Meißner- und andere besondere Strukturen (Körperchen), die Druck, Tastreize, Vibrationen wahrnehmen
(vgl. Speckmann/Wittkowski/Enke 2014,102ff)
Die Versuche:
   Schale und Kern     Kälte und Wärme     Wärmestau    
      Temperaturregelung  (Modell)     Isolierung     
             Tasten  Tastkörperchen  Schmerz
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü